Baumbestattungen in und um Aachen

Eine der häufigsten Bestattungsarten in der heutigen Zeit ist die Baumbestattung. Aus diesem Grunde haben wir hier auf dieser Seite den Raum geschaffen, einmal über die verschiedenen Baumbestattungen Rund um Aachen zu berichten. Vom teilweise anonymen Grab, über das Baumwahlgrab für Familien (siehe Foto), den Baumgräbern in einem Friedwald bis hin zur Verschmelzung der Asche mit den Wurzeln eines Baumes, bieten sich mittlerweise vielfältige Möglichkeiten zur Baumbestattung.

Inspirationen


Das Baumwahlgrab Waldfriedhof Aachen

Besonders beliebt in Aachen ist die Baumbestattung im Doppelwahlgrab. Wie das o.a. Foto zeigt, können zwei Urnen in den besonders hübsch gestalteten "Rondellen", welche die Stadt Aachen über die Dauer der Ruhefrist pflanzt und pflegt, beigesetzt werden.  Viele Familien nutzen diese Grabart als Familiengrab, bei welchem zumeist die Ehepartner nach ihrem Tode wieder zusammengeführt werden können. Es darf an diesem Ort ein Grabstein aufgestellt werden, die Pflege für die Anghörigen entfällt. Die Areale, die die Stadt geschaffen hat, empfinden wir als sehr idyllisch und werden auf den Friedhöfen Wald, Eilendorf und Brand angeboten.

Kosten der Stadt Aachen für den Erwerb dieses Grabes: 4002 €

Die einfache Baumbestattung

Das einfache Baumgrab auf den Friedhöfen Wald, Eilendorf und Brand in Aachen besitzt hingegen einen anonymen Charakter. Nachdem nach der Beerdigung wieder ein Rasenbelag angepflanzt wird, darf and dieser direkten Stelle kein Grabstein platziert werden. Hier dient der Baum als solcher als Ort der Trauer.

Da wir uns in einer Zeit befinden, in welcher Trauer nicht mehr unbedingt durch ein Grab mit Grabstein ausgedrückt werden muss, findet diese Art der Bestattung ebenfalls eine sehr hohe Resonanz. Kosten für Pflege und Grabstein entfallen hierbei.

Allerdings besitzen die Hinterbliebenen die Möglichkeit, an einer zentralen Sammelstelle eine kleine Gedenkplatte für den Verstorbenen zu platzieren.

Kosten der Stadt Aachen: 1692 €

Baumbestattungen in Würselen, Herzogenrath, Alsdorf

Würselen:

In Würselen besteht auf den Friedhöfen St. Sebastian, Bardenberg sowie Weiden (alt und neu) die Möglichkeit, eine Baumbestattung durchzuführen. Es wird unterschieden zwischen dem einfachen Baumgrab und dem Baumwahlgrab. Es kann direkt ein Gedenkplatte am Ort der Beisetzung installiert werden. Nach der Beerdigung wird für beide angebotenen Grabarten wieder Rasen angepflanzt.

Kosten für die Stadt Würselen:

Baumreihengrab: 1.509 €

Baumwahlgrab: 1.032 €

 

Herzogenrath:

In Herzogenrath wird das Baumgrab als mit liegender Gedenktafel nur als Reihengrab angeboten:

Baumreihengrab: 1.395 €

 

Alsdorf:

Neben dem Baumreihengrab auf dem Nordfriedhof wird neuerdings seit 2022 auch das Baumwahlgrab auf dem Friedhof in Schauffenberg angeboten. Dieses ist vergleichbar mit dem Baumwahlgrab in Aachen, wird für die Dauer der Ruhefrist von der Stadt Alsdorf bepflanzt und gepflegt und kann mit einem Grabstein direkt am Ort gekennzeichnet werden.

Baumreihengrab: 1.247 €

Baumwahlgrab:    2.540 €

 

Baumbestattungen Friedwald Merode

Die Baumbestattung Friedwald Merode.

Auch in Friedwald kann rund um Aachen für eine Baumbestattung genutzt werden. Der nächste ansässige Friedwald findet sich hier Merode, ca. 30 km von Aachen entfernt.

Kosten für eine einfache Bestattung: 840 €

Kosten für einen Familienbaum: .2840 €

Baumbestattungen in Schifferheide (Baumfrieden.de)

Die Firma Baumfrieden hat vor einigen Jahren ein neues Konzept entworfen.

Im Krematorium in Schifferheide (Niederlande) kann die Asche des Verstorbenen mit den Wurzeln eines jungen Baumes vermischt werden.
Nach 6 monatiger Pflegezeit durch das Krematorium wird dann die Substanz der Asche in den Baum übergegangen sein und kann dann von den Angehörigen abgeholt werden.

Leider ist diese Art von Beerdigung in Deutschlang nicht erlaubt.

weitere Infos finden Sie unter www.baumfrieden.de

 

 

Anmerkung: Alle Preise auf der Seite "Baumbestattung" beziehen sich nur auf den Ewerb des Grabes während des Nutzungsrechts sowie auf die Beisetzungskosten der jeweiligen Stadt. Die Kosten für die Einäscherung, Nutzung der Trauerhalle, Trägerdienster, Bestatterkosten, ... sind nicht enthalten! Alle aufgeführten Preise sind nach bestem Gewissen und Recherche hier eingetragen, erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit.